Forum des Vereins Leuenhall e.V.
 
HomepageStartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Feedback zu "Im Schatten des Galgenbaums"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Anke
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 05.09.11

BeitragThema: Feedback zu "Im Schatten des Galgenbaums"   So 16 Sep 2012, 20:10

Liebe Freunde der Leuenmark,

"Im Schatten des Galgenbaums", welches seitens des WSM mit der Unterstützung von Leuenhall e.V. durchfgeführt wurde, ist nun vorbei. An dieser Stelle soll Platz sein für Lob und Kritik für die Veranstaltung. Wahlweise könnt ihr uns aber auch direkt anschreiben.
Eine abschließende Email von unserer Seite wird Euch zudem noch in den kommenden Tagen erreichen.

Wir hoffen, dass es allen gefallen hat und freuen uns auf Euren nächsten Besuch in der Leuenmark!

Liebe Grüße,
Anke blinzeln

_________________
Die Leuenmark obsiegt!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Averion
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 20.08.12
Alter : 32

BeitragThema: Feedback   So 16 Sep 2012, 20:42

Sooooo dann will ich mal den Anfang machen,

1. Danke... es war ein Hammer Con und ich bin echt froh das wir uns durch die Staus gekämpft haben. Ich für meinen Teil stelle das Con auf Platz 2 meiner Liste dieses Jahr was aber dem geschuldet ist das zu wenige vom Haufen da waren. Ansonsten steht das Con ganz oben.

Positiv:

Nsc - Immer Motiviert und immer Top hergerichtet. Ich hatte mit euch tolle Momente und kann mich nicht beschweren. natürlich gibt es immer mal einen Moment wo man sich denkt ... na toll... aber wir konnten über alles reden und jede Situation gut klären.

SL - Immer erreichbar, Spätestens bei mir nach 10 Minuten vor Ort, Freundlich und mit einem Lächeln auf dem Gesicht.

Plot - hat immer Ecken und Kanten aber war Stimmungsvoll und hat einen in den Bann gezogen.

Gelände - Fande ich persönlich gut

Versorgung - Sogar um halb 9 hat man en Kaffe bekommen und egal wann es ging immer zack zack.


Negativ:

Gelände - Die Nsc auf die Wiese nach vorne da es so doch ein wenig zu offen ist.

Parkplatz - Von Anfang an jemanden dort schauen lassen wie die Leute parken und zur Not jemanden aufschreiben und umparken lassen.

Nachtkämpfe erster Abend im Lager - zu schnell für die Lichtverhältnisse

Endschlacht - War ich selber nicht dabei da ich vom Ritus zu geschwächt war. Was ich mitbekommen habe ist halt das einige Ansagen leider nicht ganz stimmig waren ( Sumpf ja oder nein ) und die beleuchtung etwas zu hoch war. Wie gesagt ich kann nur das wieder geben was mir zugetragen wurde und daher kann ich auch sagen das die SL sich sofort zusammengesetzt hat und sich der Sache für das nächstemal schon angenommen hat.

Kämpfe - für mich nun eher weniger ein Problem jedoch hatte ich das Gefühl das man auf einen Einsteigercon es etwas langsamer angehen könnte.

Fazit: ein SUPER Con mit einer Ecke und einer Kante die aber das Spiel nicht zerstört haben.

Danke an alle die mit mir gespielt haben sei es nun um einen Krug Wasser Wink, tolle Bäder und Rituale, Reue und den Willen es wieder gut zu machen, Söldner die immer hinter einem stehen, leicht Chaotischen Gottheiten die einem die Socken verstecken, interesanten Dämonen oder auch einfach nur den Krug Bier ging. Ich habe viele tolle Momente mit euch allen gehabt und hoffe ich konnte euch einen teil der Leuenmark näher bringen.

In diesem Sinne

Möge das ewige Herdfeuer nie erlöschen!

Lars aka Averion
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Erzböserwicht
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 13.09.11
Alter : 50
Ort : Kulterfurt

BeitragThema: Re: Feedback zu "Im Schatten des Galgenbaums"   So 16 Sep 2012, 22:34

Hallo zusammen,
von der Organisatoren-Seite aus gesehen war das LARP erneut ein toller Erfolg.

Einige Dinge (wie z. B. die Sache mit den Parkplätzen) ging bei uns aufgrund zunächst zu wenig anwesender Orgamitglieder, dafür aber deutlich mehr Teilnehmern als im vergangenen Jahr leider einfach unter.
Allerdings hat sich bei uns auch absolut niemand beschwert und alle Fahrzeuge (bis auf die im vorderen Bereich des Platzes und das war auch im letzten jahr so) kamen noch unter.

Andere Dinge - wie die Endschlacht - waren leider nicht optimal umgesetzt, aber bei so vielen "Frischlingen" auch unter der SL muss das eben auch mal drin sein ...
Da gibt es noch Nachbesserungsbedarf aber wir haben das intern ja schon direkt danach besprochen.
Die Kämpfe waren hart aber fair und mussten auch ziemlich krass sein, da wir diesmal das immense Gefahrenpotenzial in dieser Gegend deutlicher darstellen wollten (das mit tatkräftiger Unterstützung seitens der SC ja im vergangenen Jahr ja erst so entstanden ist).
Seitens der NSC/SC kamen zumindest kaum Klagen, eher im Gegenteil.
In jedem Fall haben wir wieder viel dazugelernt ...

Generell war das Spiel der SC/NSC großartig und auch der Hintergrund des Landes sowie die hier lebenden Völker, Kreaturen und vor allem natürlich Bewohner kamen sehr schön rüber (finde ich zumindest).
Trotz des eingeschränkten Platzes konnten wir den Raum um das Zeltlager eigentlich gut nutzen und der Plot lief rund (auch wenn einige Informationen wie üblich verfälscht oder gar nicht bei einigen SC ankamen).

Insofern könnte es also durchaus einen abschließenden Teil der "Kulterfurt-Trilogie" geben (aber vermutlich erst 2014), sofern einige Dinge im Vorfeld anders geregelt und berücksichtigt werden ...

Die Leuenmark obsiegt! sunny

_________________
<br>
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.spieleschmiede.info
Eli G



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 26.07.12

BeitragThema: Re: Feedback zu "Im Schatten des Galgenbaums"   Mo 17 Sep 2012, 02:43

Mir persönlich hat das Wochenende gut gefallen!

Lob:

1. Ich finde es super, wenn ein Plot-Ende nicht der in Stein gemeißelte Sieg der SCs sein muss. Fand ich sehr schön gelöst und es wurde einfach auf den Verlauf des Spieles abgestimmt.

2. Ich als NSC hab mich immer gut gebrieft gefühlt, auch wenns mal stressig war, hatten die anwesenden SLer immer ein offenes Ohr für Fragen.

3. Die NSC-Rollen waren sehr abwechslungsreich und meiner Meinung nach gut verteilt. Ich denke, dass da niemand zu kurz gekommen ist.

4. Das Frühstück war super, der Kaffee immer reichlich vorhanden, wenn ich einen gebraucht habe und die Preise wieder absolut prima! Wundere mich immer, wieviel am Ende auf der Tavernenkarte noch übrig ist, obwohl ich soviel versoffen und verfressen habe.

5. Der Fundus ist einfach der Hammer! Mir fallen jedes Mal immer die Augen raus, wie gut ihr ausgestattet seid. Und wenn man als NSC mal nicht das passende Basic dabei hat, wird einem da auch sofort geholfen. Echt klasse! Mal abgesehen vielleicht vom Conquest, hab ich noch keine Orga mit so viel schönem Kram gesehen.

Kritik:

Ist wieder nicht viel, aber möchte es doch loswerden. Ein paar Sachen sind schon genannt oder in meinem Beisein eh schon unter den Orga-Leuten besprochen worden, sodass ichs hier nicht noch mal wiederhole.

1. Ich finde das Gelände zwar okay, aber nicht super. Die Straße ist total störend meiner Meinung nach. Erstens natürlich Ambiente-Killer, dann aber auch eine potentielle Gefahrenquelle. Nicht mal so sehr für die Teilnehmer. Ich stelle mir nur so ein 80jähriges Omalein vor, die mit ihrem Auto an einer Horde Untoten vorbeifährt. Da kann sie schon mal das Lenkrad verreißen, wenns blöd läuft.

Dat wars auch schon, auch nach längerem Überlegen fällt mir über die von mir genannte und vorher schon erwähnte gute und konstruktive Kritik, der ich absolut zustimmen kann, nur noch Kram ein, der hier nix zu suchen hat (hat z.B. was mit der Ruhe im Schlafbereich über der Taverne am Morgen zu tun. Die, die oben gepennt haben, wissen was ODER WEN ich da meine...^^)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Erzböserwicht
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 13.09.11
Alter : 50
Ort : Kulterfurt

BeitragThema: Re: Feedback zu "Im Schatten des Galgenbaums"   Mo 17 Sep 2012, 06:28

Was ich eigentlich schon ganz zu anfangs schreiben wollte:

Vielen Dank an alle Beteiligten für ein schönes und spannendes Wochenende in der Leuenmark!
Vor allem natürlich an unsere total motivierten und (fast) nimmermüden NSC, den spielfreudigen SC, dem tollen Tavernenteam (ihr werdet immer besser), den Leuenhall-SL (großartiges Engagement, vor allem so kurz nach VuV) sowie den externen Helfern, den WSM-Mitgliedern und natürlich den vielen Einsteigern, die einfach super mitgespielt haben!
So macht LARP - trotz aller stressigen Momente - einfach Spaß!

Ich hoffe, wir sehen uns schon sehr bald wieder im Reich des güldenen Löwen ... king

_________________
<br>
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.spieleschmiede.info
Thomas
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied


Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 13.09.11

BeitragThema: Re: Feedback zu "Im Schatten des Galgenbaums"   Mo 17 Sep 2012, 06:59

So ich werd jetzt auch mal meinen Senf los.

Als erstes muss ich sagen das ich mich als SL-noob stellenweise noch etwas doof angestellt habe, aber das wurde von Stunde zu stunde immer besser zumindest gefühlt. Das lag wohl auch an den super SL-Kollegen und meine Lieblings Untoten mit denen ich viel Spass hatte.

Nun ich bin kein Mensch der großen Worte, also nun das Pro und Kontra als Stichpunkte.

Pro:

- Sehr gut Bewirtung mit ausreichend Kaffee und sonstigen Sachen die man so zum überleben braucht.
- Meiner Meinung nach ein sehr schöner Plot.
- Super SC/NSC und SL's
- Schönes, fast übersichtliches Plotheft Wink
- das morgendliche Weckkommando von Timo war auch immer amüsant. Wink
- Ganz wichtig die wunderbare Tradition von Anke Kaffee ans Bett gebracht zubekommen, möge diese niemals aussterben. Laughing

Kontra:

- wie schon erwähnt war der Platz nicht so schlecht aber eben auch nicht so gut.
- Und meiner Meinung nach sollte man Kämpfe bei dunkelheit so gut es geht Vermeiden lieber die Endschlacht auf Sonntag morgen verschieben oder noch bei Tageslicht abhalten.

So dat wars auch von mir.

Ich war sehr zufriden mit dieser Con und hoffe das wir noch viel weitere veranstalten die mindestens so gut sein werden wie diese.

Gruß Thomas
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tradon

avatar

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 27.02.12
Alter : 29
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Feedback zu "Im Schatten des Galgenbaums"   Mo 17 Sep 2012, 07:48

Sooo, auch von mir als "Haupt"-SL ein meeeega Dankeschön an ALLE Anwesenden Spieler, NSCs und besonders an alle die SL gemacht haben!!!


Ich fand es rundum gelungen und bin meeega happy - auch wenn ich irgendwann ziemlich kaputt war und sicher nicht immer alles perfekt lief.
Ich hoffe die Fortsetzung wird ebenso gelungen Smile




und noch was:
derjenieg der mich am sonntag anhc seienr armschiene gefragt hat: hab sie gefundne - schrieb mich an
außerdem sind ein Bambus-Tuschekiel mit Feder am oberen Ende, sowie ein schwarzer Gürtel und ein kleines Ring-Kettchen übrig geblieben
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marvin
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied


Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 13.09.11

BeitragThema: Re: Feedback zu "Im Schatten des Galgenbaums"   Mo 17 Sep 2012, 08:49

So, hier auch mal mein Rückstrom:

Insgesamt eine sehr, sehr schöne Con. Bei dem wunderbaren Hintergrund aber ja auch zu erwarten... hehe.

Meine Pros/Danksagungen:

- Super motivierte NSC, die trotz unserer Improvisationen was den Posten des NSC-Koordinators anging, weder müde noch mürrisch wurden. Ich hatte auch nie das Gefühl ein NSC wäre nicht ausreichend sicher in seiner Rolle. Sehr schön mit solchen Leuten zusammen zu arbeiten.
- Auch ein Dank an meine SL Kollegen. Die Stimmung war durch die Bank gut auf Radio SL und der einzige echte Späm den ich auf dem Äther mitbekommen habe, den habe ich zu verschulden.
- Auch natürlich großer Dank an die Orga, die auf den letzten Drücker noch ein paar Spielleiter organisiert hat und so die Sache deutlich streßfreier gemacht hat als noch im letzten Jahr. Auch wenn das Anreisebedingt wohl nicht für die ersten Stunden der Con gegolten haben mochte.
- Des Weiteren vielen Dank an die Lebensretter aus der Taverne die für das Leibliche Wohl da waren, sowie die Starthilfe von Timo und Anke die mich mit "Kaffee ans Bett"-Service am Morgen wieder ins Reich der Lebenden geholt haben.

Meine Contras:

- Ich mag die Straße nicht.
- Die Endschlacht haben wir nicht gut gemacht. Das mit der Beleuchtung muss ich einfach auf meine Kappe nehmen, aber wir waren einfach zu wenige Spielleiter für diese Situation und ich war schlicht und ergreifend in dem Moment überfordert. Ich denke wir haben unsere Lektion gelernt, und werden dass das nächste Mal besser machen.

Meine schönste Szene:
Kurz vor Schluss, als die Spieler die letzten beiden Seelengefäße aus dem Sumpf geholt haben. Die Spieler haben sich schön von den NSC aus dem Sumpf prügeln lassen, um dann mit einem letzten und sehr eindrucksvollen Gegenschlag, mit heiligem Licht und Kampfgesang die Zombies zurück in den Morast zu treiben. DAS war Rollenspiel wie es sein sollte und ein richtiger Gänsehautmoment.

Ich hoffe wir sehen uns alle wieder in der Mark, wenn Grandmeister Zapf uns wieder die Ehre gibt. Denn der Con war zwar gut, aber noch lange kein würdiger Abschluß für so eine lange und großartige Orga-Karriere wie sie Karl-Heinz hingelegt hat.

In diesem Sinne,

Die Leuenmark obsiegt! ...irgendwann.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schnack



Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 27.07.12
Ort : Frankfurt a.M.

BeitragThema: Re: Feedback zu "Im Schatten des Galgenbaums"   Mo 17 Sep 2012, 09:44

Ich versuche mal, mich nicht allzu kurz zu fassen. Wink

Zunächst einmal ein großes Dankeschön an die Orga für das ganze Auf-die-beine-stellen, der Con war wieder einmal eine wundervolle Rückkehr in die Leuenmark. Smile
Dazu auch ein großes Danke an die SL, die immer ansprechbar war, das Tavernenteam, die mich gut verpflegt hat und den armen Barden, der meine Miesepetrigkeit am meisten zu spüren bekommen hat. *fg*
Ein weiteres Danke an all die Mit-NSC und die Spieler, wir hatten alle zusammen doch immer unseren Spaß!

Das Einzige, was mich etwas gestört hat, waren die doch eher beengten Kampfszenen. Für die Kodros-Prügelei war die Einfahrtsstraße wohl einfach zu eng, sowohl Spieler wie auch NSC mussten fast schon Nummern ziehen, wer denn in die erste Reihe durfte. Ähnliches bei der Schlacht der Spieler gegen die Taros-Kultisten, dort hätte man eventuell eine der Wiesen ausnahmsweise mal nicht als Sumpf betrachten können, um ein etwas Größeres Schlachtfeld zu haben. (Klar, beengte Kampfverhältnisse gehören auch dazu, aber wenn von den zig Leuten pro Seite nur jeweils 3 kämpfen können, kommt evtl. Unmut auf.)

Alles in allem aber doch ein gelungener Con mit einem dichten Plot und hoffentlich auch einer Fortsetzung? Very Happy

Viele Grüße,
der schlecht gelaunte Dorfpessimist
"Wir werden alle sterben!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Erzböserwicht
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 13.09.11
Alter : 50
Ort : Kulterfurt

BeitragThema: Re: Feedback zu "Im Schatten des Galgenbaums"   Mo 17 Sep 2012, 09:59

Da nun doch ab und zu mal der Platz angesprochen wurde, muss ich dazu sagen, dass uns bewusst ist, dass dieser Zeltplatz für ein LARP nicht zu 100% optimal ist.
Natürlich in erster Linie wegen der doofen Straße direkt "vor der Haustür" und wegen der eher beengten Verhältnisse.

Aber es war von Anfang an klar, dass wir ein Gelände sehr nahe bei Augsburg haben wollten; immerhin mussten wir am Donnerstag und Freitag mehrmals zwischen Zusmarshausen und Augsburg hin und her fahren, um den ganzen Fundus zu transportieren - bei einer größeren Entfernung wäre das einfach katastrophal geworden.
Ebenfalls eine Rolle spielte dabei, dass wir eine schöne (und warme) Taverne mit offenem Kamin anbieten konnten und außerdem entsprechende sanitäre Anlagen ...
Nur mit einer gut ausgestatteten Küche können wir außerdem den Service mit Frühstück, warmen Snacks und Kaffe und Tee fast rund um die Uhr bieten.

Außerdem spielt der Preis ebenfalls eine entscheidende Rolle, denn nur so können wir das (in meinen Augen herausragende) Preis-/Leistungsverhältnis wirklich halten ...

So, das wollte ich auch mal in die Waagschale werfen, wenn es um die Location geht - natürlich sieht man solche Punkte oft nicht auf den ersten Blick, wichtig sind sie aber dennoch für die Organisatoren.
Aber natürlich werden wir die angesprochenen Punkte (so es ein Abschluss-LARP auf diesem Gelände geben wird, was IT in Sinn machen würde) auf jeden Fall berücksichtigen, das steht schon mal fest.

_________________
<br>
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.spieleschmiede.info
Riza

avatar

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 16.09.12

BeitragThema: Re: Feedback zu "Im Schatten des Galgenbaums"   Mo 17 Sep 2012, 20:40

so, jetzt wo das restadrenalin verdampft ist, sag' ich auch noch was...
es war ganz viel toll. meine highlights waren:
- die ak'maranter truppe. das muss ich glaub' ich nicht näher ausführen. leute, ihr wart einfach toll.
- die xaria-priesterin, die wie eine furie durch die untoten berserkt ist und uns die flucht mit den urnen ermöglicht hat.
- die tatsache, dass ich bei der anreise in ein schwert aus den eigenen reihen gelaufen bin und dann hinter den reihen der untoten am wegesrand vergessen wurde. abwechselnd totstellen und den weg lang kriechen in der verzweifelten hoffnung, die truppe nochmal einzuholen ohne dabei wieder in die untoten zu laufen war super spannend.

das einzig negative, was ich anzumerken habe, waren die dialoge mit den panen. es ist einfach ein wenig störend, wenn die nsc jeden satz von der sl eingeflüstert bekommen. ich weiß eh, dass es nicht einfach ist, wesen mit so komplexem hintergrund darzustellen und dann auch immer die richtigen antworten auf die ignoranten fragen der spieler zu haben. ich hab' nur einen leichten schaden weg, seitdem ich auf einem spiel war, wo ständig neben den nsc die sl mit einem großen buch stand und den spielern text tatsächlich vorgelesen hat, während die nsc lippenbewegungen gemacht haben.
ansonsten super nsc, erstaunlich ungestresste sl, ganz feine spieler, ein plot, der uns gut auch über die sonstige samstagsschwere gebracht hat. ich hab' mich keine sekunde gelangweilt oder auch nur leicht unmotiviert gefühlt. dass das gelände nicht optimal ist, ist uns eh allen klar, aber es wurde das beste draus gemacht.
bitte mehr solche cons.

alles liebe,
angie
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eleneth



Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 16.09.12

BeitragThema: Re: Feedback zu "Im Schatten des Galgenbaums"   Mi 19 Sep 2012, 05:07

So, nachdem ein paar Tage vorbei sind und die meisten Sachen wieder sauber hier auch mein ganz subjektives, persönliches Feedback.
Ich für meinen Teil (Elbenspielerin mit weiß - bleuer Gewandung und Mondstab, Priesterin/Navigatorin) hatte enorm viel Spaß. Das war sowohl dem Plot , den NSCs als auch den anderen Spielern geschuldet. Wink

Ich Strukturier das ganze mal ganz stumpf durch das ich nichts vergesse :

1.SL/Organistation:
Ich habe die SL als gut gebrieft, immer freundlich und ansprechbar. Auch als wir versehentlich einen schon vorbelegten Platz okkupiert haben wurde schnell umgeplant und wir durften das Zelt an Ort und Stelle lassen. Während des Plots immer greifbar aber nie störend.
Danke an euch für die viele Arbeit die ihr in die Veranstaltung gesteckt habt!

2.NSCs:
Klasse Truppe! Schön ausgefüllte Rollen, nicht nur Massenschlachtvieh und auch in die Springer Kultisten , Untoten und was nicht alles immer viel Elan gelegt! Hier besonderen dank an meinen Lieblingstodesritter der sich sicherlich 3 mal von mir aussegnen lassen musste ^^
Die Ausstattung war GROßARTIG!

3.Gelände:
Die Pro und Contra Punkte sind denke ich alle durchdiskutiert. Fand die Straße auch nicht so prickelnd, habe aber auch schon unter schlimmeren Bedingungen spielen müssen Wink Von daher neutral

4. Plot:
An sich sehr stimmungsvoll, fesselnd und gut transportiert. Durch Schriften und gut eingesetzte NSC Rollen schön vermittelt und jeden Spieler in die Verpflichtung genommen etwas zu tun.
Einzige beiden Kritikpunkte:
-Die Seelengefäße hätten auch ohne zufällig auftauchende NSCs die zufällig genau wissen wo sich die Krüge befinden auffindbar sein dürfen, sei es durch magische Suchen, Rätsel oder sonstiges. So hatte es was von Nummern ziehen und auf die nächste Zufallsbegegnung warten.
- Die Kommunikation bei der Endschlacht. Aber auch dieser Punkt wurde bereits zu Genüge diskutiert. Allerdings möchte ich hier noch die rein subjektiv empfundene extreme heftigkeit der NSCs am Schluss dazusetzen. Ich hatte das Gefühl das die da einfach nicht kleinzukriegen waren und sehr sehr lange gestanden sind. Das in Verbindung zu unserer Taktischen unterlegenheit mit Moor (ich weiß mittlerweilen das da keines gewesen wäre) einfach nicht machbar, daher irgendwie schade.

5. Spieler
Vielen Dank hier an alle SCs mit welchen ich so herrliches Spiel hatte :Die Vedai - immer wieder schön eure Speere neben sich zu wissen, Die Leuenmarker Spieler, hier v.a danke an den Paladin für das schöne Priesterspiel, generell alle Priesterspieler, ich habe das Spiel sehr genossen, die Agmaranter (hoffentlich richtig geschrieben ? )- tolle, stimmige Gesamtgruppenwirkung, sehr schöne Szenen auch hier!

Abschließend: vielen Dank an alle Beteiligten für das tolle Wochenende,

die Leuenmark sieht mich wieder,

Sarah aka Eleneth
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Erzböserwicht
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 13.09.11
Alter : 50
Ort : Kulterfurt

BeitragThema: Re: Feedback zu "Im Schatten des Galgenbaums"   Mi 19 Sep 2012, 06:19

Ja, der Plot war relativ linear - ich kann nämlich schlicht und ergreifend keinen anderen Plot schreiben. Shocked
ABER die Lösung mit der "Magischen Suche" seitens der SC wäre angesichts der Tatsache, dass sie es mit einer mächtigen Nekromantin zu tun haben (die ihre Seelengefäße natürlich gegen genau solche Dinge abschirmen wird) viel zu einfach gewesen - und ich wusste schon im Vorfeld, das genau das probiert werden wird ...
Meines Wissens gab es auch keinerlei anderen Ansatz seitens der SC und da die Zeit schon fortgeschritten war, gingen eben die NSC ans Werk.

_________________
<br>
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.spieleschmiede.info
Grouchox



Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 17.09.12

BeitragThema: Schönes Con   Do 20 Sep 2012, 02:48

Hallo,
ich kann mich dem Lob nur anschließen: es war ein tolles Con, und wenn es eines zu bemängeln gab dann allerhöchstens die Ausleuchtung der Kämpfe Nachts. Das geht viel besser.
Aber sonst ganz groß! Die SCs, die NSCs, der Fundus, die Masse an Rollen- und Plotbeschreibung. Ich bin mit gutem Grund immer wieder gerne da.
Bezüglich des Geländes: die Straße finde ich erträglich, und das NSC-Lager kann man mit Bastmatten optisch so schützen, dass es (logistisch sinnvoll) da bleiben kann wo es diesmal war. Mir fehlten diesmal die weiteren Ausflüge in den Wald, denn so war das Spielgebiet etwas begrenzt.
Ich freue mich auf das nächste Jahr. Die "Akademie" muss ich noch für mich klären.
Michael - NSC, Untoter, Kodros, Räuber, Dörfler, Rorax
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Feedback zu "Im Schatten des Galgenbaums"   

Nach oben Nach unten
 
Feedback zu "Im Schatten des Galgenbaums"
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Lange Schatten
» Warrior Cats: Blutige Schatten
» Feedback Schatten- / Lichtmagie
» Andrews, V. C. - Foxworth Hall - Teil 4 - Schatten der Vergangenheit
» Schatten über dem Düsterwald

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Leuenhall-Forum :: Externe Veranstaltungen :: In der Leuenmark-
Gehe zu: