Forum des Vereins Leuenhall e.V.
 
HomepageStartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 ...und schon wieder vorbei!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Anke
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 05.09.11

BeitragThema: ...und schon wieder vorbei!   So 10 Feb 2013, 11:49

Hallo liebe Leuenmarker und Gäste der Akademie,

schon ist sie wieder vorbei.
Ich hatte ein wirklich großartiges Wochenende und Danke an dieser Stelle allen für das stimmungsvolle Ganze!
Allen, die beim Ritual beteiligt waren (vorher, während oder nacher/ NSC, SC oder SL)
ein ganz DICKES DANKE hier. Ohne Euch hätte ich das alles nicht durchführen können!
zufrieden

Wenn jemand Interesse an Teilen meiner Gewandung hat, bitte melden, die steht ja jetzt in Teilen zum Verkauf ;-)

Erholt Euch alle gut!

Dickste Grüße,
Anke

_________________
Die Leuenmark obsiegt!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
EricPoehlsen

avatar

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 10.02.13
Ort : Regensburg

BeitragThema: Re: ...und schon wieder vorbei!   So 10 Feb 2013, 20:44

Vielen Dank für das tolle Wochenende. Das gilt allen, die dabei waren, Orga, SL, Mitspieler.

Das Gebäude für sich hat schon viel zum Ambiente beigetragen, dazu der Umstand dass weitgehend auf elektrische Beleuchtung verzichtet werden konnte. Das Spiel mit allen Anwesenden hat großen Spaß gemacht, egal ob das nun SC oder NSC waren.

Es war schön, so viele unterschiedliche Charaktere zu treffen mit denen man so vortrefflich über die abstrusesten und wildesten magischen Theorien diskutieren konnte. Aus diesen Gesprächen haben zumindest wir von den Mechanika viele Denkanstöße erhalten um unsere 'Forschungen' in neue Richtungen zu lenken. Vielleicht ein weiteter Schritt in die Richtung, dass die Werke De Magica, De Resonancia und De Mechanica tatsächlich irgendwann in physischer Form erhältlich sein werden.

Danke für die interessanten akademischen Vorträge und diejenigen, die sich die Zeit genommen haben einen solchen vorzubereiten.

Das Ritual war toll. Oder wie man so sagt: "Ritual erfolgreich, beide tot." Wobei, wie Meister Fünfaug später angemerkt hat, "ein Solis-Paladin eine nicht zu kalkulierende Störquelle für ein Ritual ist." Das Spiel zwischen Amalia und dem Schwarzmagier war einfach großartig und um ehrlich zu sein, die Verjüngung war die bisher beste dargestellte Transformation Shocked , die ich im LARP gesehen habe. Der Umstand, dass die Lebenskraft ebenfalls aneinander gebunden wurde, nun das war für Magister Jonasson ja nun keine Überraschung - ich ging ja davon aus, dass Magistra Amalia das im Vorfeld bewusst war, sonst hätte ich das im Vorgespräch sicher noch erwähnt - eine Frage der Resonanz. Aber ich habe das ja an der Anzahl der Hörer in meiner Vorlesung gesehen, ein sehr theoretisches Thema das in der magischen Praxis gerne vernachlässigt wird.

Ein toller Con, aber doch nicht der perfekte Con. Es gab doch einige Dinge, die meiner Wahrnehmung nach im organisatorischen Bereich nicht ganz optimal gelaufen sind oder die man meiner persönlichen Meinung nach anders machen könnte:

SLs sollten leicht und gut erkennbar sein. Rote Schärpen schaden dem Ambiente nicht und sparen die Spieler das Suchen.
Ich bin ein Freund von "Frühstück ab 07°°" so als Frühaufsteher.
Jemand aus dem Orga-Team sollte regelmäßig eine Toilettenrunde drehen, kein Toilettenpapier ist nicht lustig.
"Ein Dunkles Bier" - "Ist leider aus." / "Spezi bitte" - "Haben wir nicht mehr." ... Sollte nicht passieren!

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.eric-poehlsen.de
Pankrazius



Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 11.02.13

BeitragThema: Re: ...und schon wieder vorbei!   Di 12 Feb 2013, 06:03

Gut. Dann möchte ich auch noch meinen Senf dazugeben.

Der Con war wirklich schön gestaltet, interessant und vom Ambiente her sehr angenehm.
Da es mein erster Akademiecon war, fehlt mir hier der Vergleich, aber ich glaube, sagen zu können, dass ich vielen Beziehungen eine ganze Weile suchen werden muss, um etwas Vergleichbares zu finden.

Zunächst zum Setting / Plot
Wirklich gelungen. Sehr gute Ideen, interessante Vorträge und schön gespielt. Der Plot (also die Schiene mit dem Nekromanten) ist zwar an mir vorbeigegangen, aber das macht gar nichts, denn es ist auch mal schön, wenn man nicht auf Schritt und Tritt vom Plot verfolgt wird.
Die Vorlesungen (ich gebe zu, ich habe nur die 'Verfemte Schriften' vom Bibleothekar als Zuhörer mitbekommen) waren da mehr was für mich.
Außerdem gab es ja so noch genug zu tun, angefangen von (un)magischen Analysen, Mithilfe bei Vorträgen und so weiter.
Mir war also keinen Moment langweilig.
Das Con ist der Beweis, dass man eben nicht Horden von Monster braucht um ein schönes Wochenende zu haben.
Die Location hat ihren ganz eigenen Reiz. Zwar ist das Gelände außenrum zum Spielen nicht so doll geeignet, aber das Haus ist wirklich schön ambientig und lässt sich schön herrichten.
Ich denke sogar, dass man prinzipiell die Zimmer hätte bespielen können - aber da ist die Frage ob es sich bei der überisichtlichen Spielermenge rentiert.

Zu den Mitspielern kann man nur sagen, dass das einer der sehr wenigen Cons ist, auf dem kein einziger Teilnehmer war, der auch nur irgendwie genervt hätte. Das ist eine echte Seltenheit.
Ausnahmslos - zumindest was mich betrifft - gute Spieler, die schön mitmachen, spielen und nett sind.
Es war mir auch nicht möglich, NSC von Spielern zu unterscheiden - etwas was meiner Meinung nach extrem zu einer guten Atmosphäre beiträgt.
Jeder Char - ob Spieler oder NSC war interessant, hatte Hintergrund und sich vorbereitet.
Auch die SL war eigentlich immer zur Stelle und man stand nie im Wald. Insbesondere da einer der HauptSL sich wohl ziemlich was eingefangen hatte und dann trotzdem so eisern mitmacht, fand ich beeindrucekend.
Also Chapeau an alle Mitspieler. Ihr wart wirklich toll!

Die 'Kritikpunkte'
Kleinigkeiten. Nichts was mir das Con jetzt verdorben hätte. Die Dinge die Eric oben beschrieben hat passieren eben. Davon geht die Welt auch nicht unter.
Das einzige was man hätte, noch besser machen können, war das Essen.
Ich meine die gebackenen Semmeln sind gut und günstig, und scheinen sich bewährt zu haben. Auch das Essen Freitagabend war in Ordnung.
Aber für eine 'Feierliche Eröffnung' wäre es m.M.n. eine Überlegung wert gewesen den Con ein paar Euro teurer zu machen und dafür etwas feierlicheres zum Essen aufzufahren.

Fazit
Leuenmark? Jederzeit wieder!

Gruß
Meister Pankrazius Fünfaug
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Karl-Heinz
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 13.02.13

BeitragThema: Re: ...und schon wieder vorbei!   Mi 13 Feb 2013, 15:39

Zunächst mal möchte ich als Hauptorganisator der ersten Akademie unseres Vereins betonen, dass ich persönlich glaube, dass da noch ganz gewaltig Luft nach oben und für Verbesserungen ist.
Wer mich bzw. unsere bisherigen LARPs kennt, der weiß ja, dass ich da eher perfektionistisch veranlagt bin, weswegen ich diesmal auch nicht wirklich zufrieden war.
Zunächst einmal war ich ja leider kurz vorher erkrankt und hatte mir schon ernsthaft überlegt, ob ich überhaupt zur Akademie kommen sollte; da meine geplante Feier aufgrund meiner Erkrankung auch mehr oder weniger komplett ins Wasser fiel, war natürlich meine Laune nicht unbedingt die Allerbeste (und dafür möchte ich bei allen Beteiligten um Entschuldigung bitten).
Ohne das jedoch als Vorwand verwenden zu wollen, sollte allen Beteiligten klar sein, dass diesem Umstand auch viele der ärgerlichen Kleinigkeiten geschuldet waren (wie z. B. das manchmal fehlende Toilettenpapier), da ich damit beschäftigt war, irgendwie über die Stunden zu kommen - und daher fiel ich im Laufe des Samstags irgendwann dann leider wirklich komplett aus. pale

Da wir immer sehr viel Wert drauf legen, günstige und dennoch gute Cons zu organisieren, wollten wir unser Budget für das Abendessen nicht allzu sehr strapazieren; immerhin muss man auch anmerken, dass wir so langsam zu den wenigen Orgas zählen, die u. a. noch jeden Morgen Frühstück und kostenlos Tee und Kaffee anbieten.
Aber es stimmt, am Freitag hätte es durchaus etwas feierlicher zugehen dürfen, das will ich nicht abstreiten; teilweise konnten einige Dinge auch nicht wie geplant stattfinden - so u. a. die Ansprache des Erzmagiers und des Truchsess - weil einige Leute einfach noch im Stau steckten.
Wie die meisten ja mitbekommen haben, war der ganze Beginn am Freitag ziemlich improvisiert und eben nicht so, wie er gedacht gewesen war.
Normalerweise arbeiten wir übrigens auf unseren LARPs immer mit eindeutig erkennbaren SLs, die Akademie war ein erster Versuch dahingehend, dies einmal anders anzugehen. Bei einer so kleinen Personenzahl ist es - so denke ich - eigentlich auch ganz gut machbar, dass man sich die SLs in Rolle merken kann (denn tatsächlich bin ich persönlich absolut kein Freund von Schärpen irgendwelcher Art).

Und sorry, aber Frühstück ab 7.00 Uhr können und werden wir unserem eigentlich meist sehr motivierten Tavernenteam nicht antun können, spätestens dann streiken sie nämlich (ein bisschen Schlaf brauchen sogar die guten Geister in der Küche).
Das mit den Getränken war wirklich nicht optimal, aber so was passiert leider dann, wenn der Co-Spielleiter sich zu sehr von seinem Charakterspiel hinreißen lässt und dann plötzlich nicht mehr für die eigentlich fest geplanten Einkäufe zur Verfügung steht; definitiv ein echter Kritikpunkt und daran werden wir arbeiten müssen.
Alles in allem war ich mit unserem ersten Akademie-LARP aber dennoch zufrieden, auch wenn es mir wegen meiner Krankheit leider massiv die Laune verhagelt hatte - ich hoffe nur, dass das nicht allzu extrem offensichtlich war.

Wie gesagt gab es viele Dinge, die wir noch besser machen können (und werden) und die mir ebenfalls noch vor Ort aufgefallen sind.
Sofern es eine weitere Akademie in diesem Gebäude geben wird, können wir direkt an die Arbeit gehen und auf den Erfahrungen aufbauen, damit es beim nächsten Mal runder läuft.
Vielen Dank für eure Rückmeldungen und das fantastische Ambiente, das ihr mitgebracht habt!

Ich möchte mich auch an dieser Stelle noch ganz herzlich bei allen Teilnehmern der "Arkanen Akademie der Leuenmark" bedanken. Bei den SC und NSC, die mit ihren Vorträgen und ihrem Spiel die Akademie zum Leben erweckt haben und keine Langeweile aufkommen ließen, bei unseren Vereinsmitgliedern, die wieder einmal Hand in Hand zusammengearbeitet haben, bei den Fotografen, die dafür gesorgt haben, dass wir fast alle Aktivitäten im Bild festhalten konnten (außer meine Vorlesung, aber das war ja fast klar), und natürlich beim Tavernenteam, das uns weder verhungern noch verdursten ließ.
Ich habe schon mal vorsichtig bei den Vermietern angefragt und falls sie zufrieden damit waren, wie wir das alte Gemäuer behandelt und verlassen haben, dann können wir uns eventuell im kommenden Jahr wieder dort treffen ... sunny
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.spieleschmiede.info
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: ...und schon wieder vorbei!   

Nach oben Nach unten
 
...und schon wieder vorbei!
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ex freundin wollte neuanfang nach 3 wochen wieder schluss
» da bin ich schon wieder :-(
» BOOM! Wer bin ich denn schon wieder?^^
» On/Off Beziehung......Hilfe!!!
» Ex-Freundin hat mich nach 2,5 Jahren verlassen!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Leuenhall-Forum :: Leuenhall-Veranstaltungen :: Arkane Akademie 2013-
Gehe zu: